Skip to main content

Säbelsäge Test

Als Säbelsägen bezeichnet man handgeführte Elektrosägen, die besonders im Bereich der Anlagenmechanik verwendet werden. Die häufigsten Anwendebeispiele von Säbelsägen sind beispielsweise die Abtrennung und Trennung von Rohren und die Demontage von alten Elementen des Baus.

Säbelsäge Test

Wir haben die aktuellen Säbelsägen unter die Lupe genommen. Nach der Lektüre unserer Testberichte bist Du in der Lage, die für Dich beste Kaufentscheidung zu treffen.
Hier geht’s weiter >>>

Topseller

Hier findest du eine Liste mit den beliebtesten und am häufigsten gekauften Säbelsägen. Qualität zum günstigen Preis!
Zu den Topsellern >>>

Produktvergleich

in unserer großen Vergleichstabelle vergleichen wir alle aktuellen Säbelsägen. Hier findest du garantiert die richtige Stichsäge für dich. Passend für jeden Geldbeutel.
Zur Vergleichstabelle >>>

Ratgeber

Du möchtest wissen wie du gerade sägst und was das beste Sägeblatt für Metall ist? Die passende Antwort findest du hier.
Zu den Ratgebern >>>

Der Testsieger

Beste Säbelsäge! Bosch Professional GSA 1100 E Säbelsäge

117,90 € 272,51 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
DetailsJetzt ansehen

Säbelsägen werden meistens in der Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik, aber auch bei Zimmerleuten und Tischlern verwendet, die auf dem Bau tätig sind. Allerdings gibt es auch viele handliche Modelle, die sich wunderbar für den Hobbyeinsatz beim Bau in den eignen vier Wänden eignen.

Vergleichstabelle

12345
Bosch Home and Garden PSA 18 LI Akku-Säbelsäge "Universal", Ladegerät, Akku, Sägeblatt, Karton (18 V, 2,0 Ah, 100 mm Schnitttiefe in Holz) - 1 Bosch Professional GSA 1100 E Säbelsäge, 2 Sägeblätter (Holz, Metall), LED-Licht, 230 mm Schnitttiefe, 1.100 W, Koffer - 1 Beste Säbelsäge! MAKITA BJR 181 Akku Recipro Säbelsäge Solo 18V Li-ION - 1 Bosch Home and Garden Säbelsäge PSA 700 E, 1 Sägeblatt S 2345 X für Holz, Karton (710 W, Schnittstärke in Holz 150 mm, Schnittstärke in Stahl 10 mm) - 1 Bosch Akku-Gartensäge Keo + Sägeblatt + Ladegerät (10,8 V, max. Ø 80 mm Schneidekapazität) - 1
ModellBosch PSA 18 LI HomeSeries Akku-SäbelsägeBosch Professional GSA 1100 E SäbelsägeMakita BJR181 Akku Recipro Säbelsäge Solo im TestBosch PSA 700 E HomeSeries SäbelsägeBosch Keo Akku-Gartensäge
Preis

186,91 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

117,90 € 272,51 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

154,29 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

79,89 € 99,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

75,95 € 99,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Bewertung
Schnitttiefe Holz100mm230mm-150mm80mm
Schnitttiefe Alu20mm20mm---
Schnitttiefe Stahl20mm20mm-10mm-
Pendelhub
Gehrungsschnitt
Betriebsspannung18V230V18V-10.8V
Preis

186,91 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

117,90 € 272,51 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

154,29 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

79,89 € 99,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

75,95 € 99,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
DetailsJetzt ansehenDetailsJetzt ansehenDetailsJetzt ansehenDetailsJetzt ansehenDetailsJetzt ansehen

Einsatzmöglichkeiten von Säbelsägen

Die Einsatzbereiche einer Säbelsäge sind recht vielfältig, beziehen sich jedoch meistens auf unterschiedlichste Arbeiten auf Baustellen und Co. – denn das scharfe aber kleine säbelartige Sägeblatt durchtrennt (sofern das richtige Blatt vorliegt) nahezu alle Materialien und das auch in schwer zugängigen Bereichen und Ecken. Je nach vorliegendem Sägeblatt können mit einer Säbelsäge unterschiedlichste Werkstoffe (von Holz über Kunststoff bis Metall) bearbeitet werden. Allerdings sind auch Sägeblätter für einen Grünschnitt sowie diamantsegmentierte Sägeblätter, die selbst härteste Keramik problemlos trennen können, und spezielle Führungsschienen für einen möglichst geradlinigen Schnitt verfügbar.

Makita BJR181 Akku Recipro Säbelsäge Solo im Test

154,29 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
DetailsJetzt ansehen
Bosch PSA 18 LI HomeSeries Akku-Säbelsäge

186,91 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
DetailsJetzt ansehen
Beste Säbelsäge! Bosch Professional GSA 1100 E Säbelsäge

117,90 € 272,51 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
DetailsJetzt ansehen

Funktionsweise

Der Antrieb einer professionellen Säbelsäge erfolgt meistens durch einen leistungsstarken Elektromotor, der über den Umweg eines Getriebes einen Exzenter antreibt. Die auf diesem Exzenter laufende Pleuelstange wandelt die kraftvolle DrehbewegunBosch Säbelsägeg des Motors in einen geraden Schub um, welches das Sägeblatt antreibt und so für einen sauberen Schnitt sorgt.

Säbelsägen sind mittlerweile aber, wie die meisten Elektrogeräte für den professionellen und privaten Gebrauch, ebenso mit einer bequemen Akku- als auch mit einer Stromversorgung via Kabel erhältlich.

Handhabung

Bosch SäbelsägeIn den meisten Fällen ist die Säbelsäge mit viel Zugkraft ausgestattet, was zwar auf der einen Seite viel Power bringt und so ein schnelles und sauberes Durchtrennen der verschiedensten Materialien ermöglicht. Auf der anderen Seite bedarf es in der Handhabung dadurch aber durchaus etwas Kraft, um die Säge im Zaum zu halten. Abhilfe schaffen hier jedoch Metallhaken zum Einhaken der Säge und ein entlastendes Gelenksystem, welches für Zugentlastung und Bewegungsfreiheit sorgt, mit denen die meisten modernen Säbelsägen ausgestattet sind.

Leistungsmerkmale

Viele „handelsübliche“ Säbelsägen arbeiten mit einem Hub von rund 25 bis 28 mm. Bei den meisten Geräten lässt sich der Hubraum jedoch manuell regeln, sodass ein möglichst materialgenaues Arbeiten möglich ist.

positive Eigenschaften

  • Schnelle universelle und gerade Schnitte
  • Säbelsägen und ihre Sägeblätter sind lange belastbar und liefern dennoch lange saubere Schnitte
  • Durch unterschiedliche Sägeblätter kann man nahezu jedes Material durchtrennen
  • Mit der richtigen Ausstattung (Entlastungshaken und Gelenksystem) ist eine Säbelsäge sehr einfach zu handhaben

negative Eigenschaften

  • Ohne die richtige Ausstattung (richtiges Sägeblatt, Gelenksystem und Entlastungshaken) kann die Arbeit zum Kraftakt werden

Was wird getestet?

Getestet wird die Handhabung, die Ausstattung, die Funktionalität und das übergreifende Preis-Leistungs-Verhältnis. Zudem wird die Frage behandelt, bei welchen Modellen es sich eher um ein Modell für Profis oder doch um ein Modell für Laien und Hobby-Handwerker handelt.

Die Auswahl an Säbelsägen, die im Handel angeboten werden, ist groß. Vor dem Kauf sollte der Kunde einige grundlegende Fragen klären, um das richtige Werkzeug auszuwählen. Die vielseitig einzusetzenden Säbelsägen schneiden nicht nur Holz jeder Art, mit kraftvollen Maschinen kann auch Stahl zersägt werden.

Was kostet eine gute Säbelsäge?Bosch PSA 700 E HomeSeries Säbelsäge

Die Preisspanne für Säbelsägen ist groß. Preisgünstige Modelle für den Hobbyhandwerker sind bereits ab 80 Euro erhältlich. Für den professionellen Gebrauch allerdings können die Spitzengeräte leicht zwischen 300 und 900 Euro liegen. Bei der Wahl zur optimalen Säge kommt es auf die zu erreichende Schnitttiefe an. Günstige Modelle haben meist eine Schnitttiefe von bis zu 200 Millimetern ohne Rückschlagschutz und mit einem nur eingeschränkten Pendelhub.

Im mittleren Preissegment zwischen 200 und 400 Euro verfügt die Säbelsäge über eine Drehzahlsteuerung und die Sägeblätter sind meist horizontal einstellbar. Kostenintensive Werkzeuge können dafür bis zu 300 Millimeter Schnitttiefe erreichen. Ferner sind diese Werkzeuge oft mit Lithium-Ionen-Akkus (lange Arbeitsleistung) und einem 2-Gang-Getriebe zur Geschwindigkeitsregulierung versehen. Die Akkus werden mit Netzteil oder einem Schnellladegerät aufgeladen. 

Ein robustes Gehäuse und ein sicherer Aufbewahrungskoffer, sowie eine 3- bis 5-jährige Garantiezeit zeichnen kostenintensivere Modelle ebenfalls aus.

Geschichte der Säbelsäge

Bosch Professional GSA 1100 E SäbelsägeNachdem 1946 die erste Stichsäge von Albert Kaufmann (Scintilla AG) erfunden wurde, ging sie im Jahre 1947 als erste Lesto-Stichsäge bei Bosch in Produktion. Gefolgt wird dieses Elektrowerkzeug zum Sägen im Jahre 1969 von der Tischkreissäge der Firma Elektra Beckum und 1972 von der Doppelgehrungssäge für Industrie und Handwerk. Handgeführte Elektrosägen für die Klima-, Sanitär- sowie Heizungstechnik und bei Bautischlern und Zimmerleuten werden Säbelsägen genannt.

Auch der Hobbyhandwerker hat die einfache Handhabung gegenüber einer Handsäge für sich entdeckt. Nach mehrjährigen Forschungen und Erprobungen wurde im Jahre 1951 von Milwaukee die erste Säbelsäge Sawzall® herausgebracht. Erst 1991 folgte die erste Super Sawzall® Säbelsäge mit Umkehrvorrichtung und Pendelhub. Milwaukee brachte auch die weltweit erste 18 Volt Akku-Säbelsäge PSH 18 X Hatchet im Jahr 2000 heraus.

Wie viel Watt sollte eine Säbelsäge haben?Bosch PSA 18 LI HomeSeries Akku-Säbelsäge

Die Höhe der erforderlichen Watt-Leistung hängt immer mit den zu verrichteten Arbeiten zusammen. Für gute Sägeergebnisse und eine sichere Handhabung ist eine hohe Zugkraft erforderlich. Diese wird bei Werkzeugen mit Netzkabel in Watt und bei Akkugeräten in Volt angegeben. Für den Hobbyhandwerker reichen Säbelsägen mit 700 bis 1000 Watt vollkommen aus.

Hiermit kann problemlos ein Gehölzschnitt im Garten oder Umbau- sowie Renovierungsarbeiten durchgeführt werden. Profis benötigen mehr Power, wenn zudem auch noch Stahl zersägt werden soll. Jedoch ist die Leistung alleine nicht entscheidend, denn es kommt auf die Hubzahl und das verwendete Sägeblatt an.

Das Sägeblatt muss an das Material angepasst sein und die Hubzahl der handelsüblichen Säbelsägen liegt bei rund 25 bis 28 mm.

Wer repariert eine Säbelsäge?

Alle namhaften Säbelsägen-Hersteller bieten einen Reparaturservice an. Auch qualifizierte Elektromechaniker können eine Säbelsäge reparieren. Ebenso wird von nahezu allen Elektrowerkzeugherstellern ein Reparaturservice vor Ort angeboten.

Welches Sägeblatt für welches Material?Bosch PSA 700 E HomeSeries Säbelsäge

Damit der Hobbyhandwerker und auch der Profi mit den richtigen Sägeblättern für alle Arten von Material ausgestattet ist, gibt es zu den einzelnen Säbelsägen natürlich auch unterschiedliche Sägeblätter. Die Hersteller der Sägeblätter kennzeichnen die Nutzung mit Holz oder Metall. Dies ist natürlich nur der Oberbegriff.

Wissen sollte man, dass sich besonders feine Sägeblätter für Zuschnitte von dünnen Materialien eignen. Diese feinen Sägeblätter stellen sicher, dass ein sauberer wie auch feiner Schnitt entsteht und das Material nicht ausreißt. Grobe Sägeblätter hingegen sollen eher für weiches Holz, weiches Metall oder weichen Kunststoff verwendet werden. 

Als Faustregel kann sich der Handwerker merken: dünnwandige Materialien benötigen eine hohe Zahnanzahl, dickwandige Profile eine kleinere Zahnanzahl.

Hersteller von Säbelsägen und deren LeistungsmerkmaleBosch Professional GSA 1100 E Säbelsäge

Eigentlich haben alle namhaften Hersteller die gleichen Leistungsmerkmale wie:

  • Leistungsstärke für jede Art von Material
  • schmale, flexible Sägeblätter sind ideal für Metall, Rohre, Holzpaneele, Äste, etc. auch an schlecht zu erreichenden Ecken
  • große Auswahl verschiedener Sägeblätter für Holz, Kunststoff, Metall und Keramik
  • die Leistung der Säbelsäge kann durch die Hubregulierung oder den Pendelhub an das Material angepasst werden
  • das Arbeiten ist mit der richtigen Ausstattung (Führungsschiene, Gelenk- und Hakensystem) sauber und einfach möglich
  • Bosch PSA 700 E HomeSeries SäbelsägeBosch bietet Säbelsägen mit Netzkabel oder Akkubetrieb an. Auch die Leistungsstärke (Watt oder Volt) variiert bei den Modellen. Für jede Art von Holz oder Metall gibt es die passende, robuste Säbelsäge, die nach Boschmanier hochwertig hergestellt wird. Alle Standard Sägeblätter passen in die Bosch Säbelsägen.
  • Makita bietet überwiegend Säbelsägen mit Akkubetrieb an. Nur wenige Modelle besitzen einen Netzanschluss. Hier stechen der regelbare Hubantrieb und der werkzeuglose Sägeblattwechsel hervor.
    Metabo stellt überwiegend leistungsstarke Säbelsägen mit Netzkabel her. Die Wattzahl ist auch hierbei unterschiedlich, jedoch höher. Herausragend hierbei sind der robuste Motor und das ummantelte Aluminiumdruckguss-Getriebe.
  • Einhell produziert Universalsägen mit hoher Leistung, werkzeuglosem Sägeblattwechsel, Kabelclip, Drehzahl-Regelelektronik, Softgriff und anderen Features. Auch hier gibt es Modelle mit und ohne Kabel.

Worauf ist beim Kauf zu achten

MAKITA BJR 181 Akku Recipro Säbelsäge im TestSäbelsägen sind nicht nur von unterschiedlichen Herstellern, sondern auch in den verschiedensten Ausstattungen und Ausführungen erhältlich. Je nach Modell kann es sich dabei um einen professionellen Allrounder handeln, der mit dem richtigen Sägeblatt selbst Beton oder Keramik durchtrennt, oder aber um ein preiswerteres Modell, welches von den leistungstechnischen Spezifikationen her eher für reine und ausschließliche Holzarbeiten gedacht ist. Beim Kauf sollte man deshalb stets bedenken und berücksichtigen, für was genau man die Säbelsäge nutzen möchte und sich für ein entsprechendes Modell entscheiden.

Übergreifend lässt sich sagen, dass Säbelsägen sehr funktionale und leistungsstarke Alleskönner, die auch im Profi-Bereich Verwendung finden, ihren Preis kosten. Das heißt aber keinesfalls, dass ein Schnäppchen nicht auch hochwertig und vielfältig einsetzbar sein kann. Bei sehr günstigen No-Name-Geräten sollte man aber dennoch vorsichtig sein und diese gründlich in Augenschein nehmen. Hier lässt oft die Verarbeitung des Gerätes und der beiliegenden Sägeblätter darauf schließen, wie hochwertig die Säbelsäge auf den ersten Blick scheint und wie hochwertig sie auf den zweiten Blick ist.

Technische Daten: Makita JR3050T Reciprosäge
Nennaufnahme1010 W
Schnittstärke in Holz150 mm
Schnittstärke in Stahl10 mm
Sägeblatt-Hub20 mm
Maschinengewicht3.3 kg
Abmessungen 68.6 x 27.9 x 12.7 cm

5 gute Gründe für Säbelsägen:

  • Säbelsägen sind sehr leistungsstark und durchtrennen mit dem richtigen Sägeblatt nahezu jedes Material.
  • Durch das feine und schmale Sägeblatt lassen sich Rohre, Fensterrahmen, Metalle und Co. an nahezu jeder noch so „ungünstig gelegenen“ Stelle durchtrennen.
  • Durch die große Auswahl an verschiedenen Sägeblättern lässt sich mit der richtigen Säbelsäge jedes Material (egal ob Holz, Keramik, Metall oder Kunststoff) durchtrennen.
  • Durch einen Pendelhub oder eine Hubregulierung kann man die Leistung der Säbelsäge sehr genau an das zu schneidende Material anpassen.
  • In der richtigen Ausstattung (etwa mit Gelenk- und Hakensystem oder mit Führungsschienen) ist das Arbeiten mit einer Säbelsäge sehr einfach und sauber.
TESTSIEGER Bosch PST 900 PEL „Expert“ im Test

79,00 € 99,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
DetailsJetzt ansehen
Bosch GST 150 CE Professional Pendelhubstichsäge

150,89 € 224,91 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
DetailsJetzt ansehen
Festool Akku-Pendelstichsäge PSC 420 EB-Plus

498,47 € 501,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
DetailsJetzt ansehen